Skip to content
Home » Autoreparatur » Auto quietscht beim Anfahren – daran kann es liegen

Auto quietscht beim Anfahren – daran kann es liegen

Auto quietscht beim Anfahren - daran kann es liegen

Wer mit seinem Auto losfährt und ein komisches Quietschen wahrnimmt, der ist erst mal verunsichert. Schließlich könnte es bei dem Geräusch um etwas Ernsthaftes gehen, etwas, das gerade bei schneller Fahrt einen Unfall verursachen könnte.

Sicherlich fahren sie dann erst mal eine kurze Strecke, um zu schauen, ob das Geräusch von selber verschwindet, doch was macht man, wenn das Quietschgeräusch beim Anfahren immer wieder auftritt?

Der erste Weg ist sicherlich der Weg in die nächste Werkstatt und auf Fehlersuche gehen. Die Mechaniker in der Werkstatt kennen das Problem sicherlich, doch gibt es oftmals mehrere Möglichkeiten woran es liegen kann, dass Ihr Fahrzeug beim Anfahren quietscht.

Woran kann es liegen, dass das Auto beim Anfahren quietscht?

Zahlreiche Möglichkeiten müssen in der Werkstatt ausgeschlossen werden, denn es kann sich bei dem Geräusch nur um eine Kleinigkeit handeln, aber es besteht auch die Möglichkeit, dass etwas Größeres das Problem verursacht.

Mögliche bekannte Ursachen wären:

  • das Schutzblech an den Bremsscheiben ist verrutscht
  • der Felgenring eines Reifens ist gebrochen
  • der Keilriemen muss neu gespannt werden
  • Bremsbelege sind zu fest montiert
  • das flexible Dehnstück am Hosenrohr
  • Kupplung

Die Ursache sollte in jedem Fall untersucht werden, denn eine Kleinigkeit kann bei längerem Ignorieren zu einer großen Sache werden. Wenn Ihre Werkstatt den Fehler gefunden hat, sollten Sie vorab erfragen, was die Reparatur kosten würde, denn beispielsweise das Dehnstück am Hosenrohr kann richtig teuer werden, ebenso der Austausch der Kupplung. Die Preise und auch die mögliche Ursache können von Fahrzeug zu Fahrzeug unterschiedlich sein.

Der Keilriemen kann aus mehreren Gründen Schuld an dem unangenehmen Geräusch sein. Neben dem falsch gespannten Keilriemen kann sich Feuchtigkeit auf dem Keilriemen befinden. Neben den zu fest montierten Bremsbelegen, kann sich Flugrost auf den Bremsen befinden. Auf jeden Fall ist bei diesem Verdacht die Fahrt zur nächsten Werkstatt unabdingbar. Im Zweifelsfall sogar lieber das Fahrzeug stehen lassen.

Eine weitere Ursache können die Stoßdämpfer sein. Es ist möglich, dass durch das Durchfahren von kleinen Schlaglöchern oder beim Durchfahren über Bodenschwellen die Stoßdämpfer quietschende Geräusche absondern. Dieser Vorgang ist durchaus beim Anfahren möglich. Im Zusammenspiel mit den vorhandenen Federn verursachen die Stoßdämpfer dieses quietschende Geräusch.

Eine weitere Ursache kann der zu niedrige Reifendruck sein. Besonders beim Anfahren mit einer unmittelbaren Kurvenfahrt kann das Geräusch auslösen. Welcher Reifendruck empfohlen wird, befindet sich in der Betriebsanleitung oder im Tankdeckelinneren. Der Reifendruck sollte in regelmäßigen Abständen selbst an der Tankstelle überprüft werden.

Ein weiteres Merkmal sollte unbedingt beachtet werden. Leuchtet unmittelbar mit dem Quietschen der Reifen eine rote Kontrollleuchte im Armaturenbrett auf, ist unmittelbar das Fahrzeug abzustellen. In diesem Fall sollte sofort der Pannendienst angerufen werden. Nicht jedes Geräusch ist kritisch zu betrachten, vor allem bei älteren Fahrzeugmodellen kann es schon mal quietschen.

Hat dir der Beitrag gefallen?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.