Home » Auto fahren - Tipps » Wovor kann gelbes Blinklicht auf einem Fahrzeug warnen?

Wovor kann gelbes Blinklicht auf einem Fahrzeug warnen?

Wovor kann gelbes Blinklicht auf einem Fahrzeug warnen

Wenn Sie ein gelbes Blinklicht sehen, sollten Sie aufmerksam werden. Es weist darauf hin, dass hier Gefahren lauern. Seien Sie also vorsichtig. Oft findet sich ein gelbes Blinklicht vor den Baustellen auf Autobahnen und Straßen.

Das gelbe Blinklicht auf dem Fahrzeug

Sie kennen sicher den Anblick: Sie sind unterwegs, und auf einem Fahrzeug blinkt ein gelbes Licht. Dieses ist der Hinweis an alle Verkehrsteilnehmer, dass von diesem Verkehrsmitteleine Gefahr ausgeht. Meistens sind die gelben Leuchten auf den Fahrzeugen als Rundumleuchte montiert. Dabei handelt es sich bei solch einem Fahrzeug meist um eines mit einer großen Breite oder Länge. Auch auf Begleitfahrzeugen von Schwertransportern können gelbe Lichter montiert sein. Sie weisen ebenfalls auf eine Gefahr hin.

Für welche Nutzungen das gelbe Blinklicht erlaubt ist und zu welchem Zeitpunkt es eingeschaltet werden kann, wird in der Straßen- Zulassungs-Ordnung im § 52 Absatz 4 festgeschrieben. Gleichfalls kann es für Fahrzeuge mit einer bestimmten Ausrüstung, wie z.B. die Großraum- und Schwertransportfahrzeuge und deren Begleitfahrzeuge genutzt werden, wenn sie nach dem Fahrzeugschein dafür anerkannt sind. Weitere Vorschriften besagen, dass andere Begleitfahrzeuge, überwiegend PKW, mit abnehmbaren Warnleuchten versehen sein dürfen, wenn diese durch das zuständige Amt zur Bedingung gemacht wurden.

Nach dem Paragrafen 35 Absatz 1, 1a der StVO gibt es Sonderrechte für die Ausführenden die hoheitlicher Aufgaben. Dazu gehören neben den staatlichen Organen die Truppen der NATO. Allerdings kommt das gelbe Blinklicht hier personengebunden zum Einsatz.
Diese sind außer den staatlichen Organen auch die Truppen des Nordatlantikpaktes nicht fahrzeuggebunden, sondern personengebunden. Das gelbe Blinklichtberechtigt die ausgewählten Personen dazu, die Sonderrechte in verschiedenen Fahrzeugen wahrzunehmen. Dazu zählen unter anderem ihre privaten Autos. Das Warnsignal zeigt dann die Vorrechte deutlich für die anderen Verkehrsteilnehmer an. Die Sonderrechte dienen dazu, dem anderen Verkehr zu zeigen, dass die betreffenden Fahrzeuge ihre Ausnahmeregelungen in Anspruch nehmen. Die gesamten Rechte sind in entsprechenden Gesetzen verankert.

Wie verhält man sich beim gelben Blinklicht richtig?

Ein gelbes Blinklicht soll ein gut sichtbarer Zeichen sein und gleichzeitig auf die Gefahr hinweisen. Die Anwendung und die Aussage wird im Paragraf 38 der Straßenverkehrsordnung geregelt. Dort heißt es, dass beim gelben Blinklicht alle Verkehrsteilnehmer freie Bahn zu schaffen haben. So müssen Fahrer von Autos und weiteren Verkehrsmitteln unverzüglich die Geschwindigkeit verringern, im gegebenen Fall anhalten und am äußeren rechten Fahrbahnrand stehen bleiben. Den Anweisungen des Begleitpersonals, z.B. bei Schwerlasttransporten, muss unverzügliche Folge geleistet werden.

Gelbe Rundumleuchten besitzen nicht nur innerhalb Deutschlands eine Nutzungsberechtigung. Sie sind international anerkannt. Sie kommen sehr oft bei der Durchführung von Transporten im Gefahrengutbereich zum Einsatz. So weisen Sie auf Gefahren aller Art hin. Sie dürfen jedoch nur mittels Genehmigung oder Gutachten verwendet werden. In Deutschland werden Zuwiderhandlungen nach der aktuellen Bußgeldverordnung mittels Verwarngeld bestraft.

Dieser Artikel wurde zuletzt aktualisiert am: 10. August 2022 von Anatoli Bauer

Hat dir der Beitrag gefallen?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.