Home » Auto fahren - Tipps » Wodurch kann Lärm beim Auto vermieden werden? – Aufklärung

Wodurch kann Lärm beim Auto vermieden werden? – Aufklärung

  • by Anatoli Bauer
Wodurch kann Lärm beim Auto vermieden werden

Natürlich entstehen beim Fahren Geräusche, aber es gibt verschiedene Möglichkeiten, den Lärm sowohl im Fahrzeug als auch die Lärmbelästigung für die Umwelt und andere Menschen zu reduzieren. Die Frage, wie sich die Geräusche des Autos minimieren lassen, werden auch in der theoretischen Prüfung für den Führerschein abgefragt. Welche Antwortmöglichkeiten als richtig zu markieren sind und welche nicht, wird im folgenden Text ebenfalls behandelt.

Reduziert das Fahren mit hoher Drehzahl den Lärm?

Diese Antwortmöglichkeit wird zwar in der theoretischen Prüfung gegeben, ist aber falsch und sollte nicht angekreuzt werden. Wer mit hoher Drehzahl fährt, beansprucht den Motor sehr stark, wodurch ein lautes Motorgeräusch entsteht. Zusätzlich benötigt der Motor bei hoher Drehzahl mehr Benzin, was der Umwelt und dem Geldbeutel schadet. Bei Automatik-Autos gilt es deshalb immer wieder vom Gaspedal zu gehen, um dem Auto die Möglichkeit zu bieten, zu schalten. Wer ein Schalt-Auto fährt, ist angehalten, immer gut zu schalten und sich an die Regeln zu halten, wann am besten geschaltet werden sollte. Diese sind, bei 20 km/h in den zweiten Gang zu wechseln, bei 40 km/h in den dritten und so weiter.

Starkes Beschleunigen vermeiden

So richtig in das Gaspedal zu treten macht natürlich sehr viel Spaß, ist aber ebenso laut und verursacht eine Menge Lärm. Selbstverständlich ist es manchmal notwendig, alles aus dem Auto herauszuholen, oft genügt es jedoch auch nicht allzu stark zu beschleunigen. Beim Prüfungsbogen sollte diese Antwortmöglichkeit auf jeden Fall angekreuzt werden, weil sie richtig ist.

Motor bei längerem Stehen abschalten

Wer an einer Baustellen-Ampel mit fünf Minuten Wartezeit steht, sollte seinen Motor abschalten. Denn es gilt, wenn der Motor aus ist, macht er gar keine Geräusche. Vor allem beim längeren Warten und Halten sind Autofahrer deshalb gebeten, ihren Motor auszuschalten. Viele der neueren Fahrzeuge haben zudem einen Mechanismus, der bei längerem Stehen automatisch in den „Ruhemodus“ geht. Auch diese mögliche Antwort in der theoretischen Prüfung ankreuzen.

Regelmäßige Kontrollen

Um sicherzustellen, dass das Auto keinen zusätzlichen Lärm verursacht, ist es wichtig, regelmäßig das Auto professionell checken zu lassen. Kaputte Autoteile, wie zum Beispiel der Auspuff können viel unnötigen Lärm verursachen und auch die Umweltverschmutzung, die davon ausgeht, ist sehr groß.

Elektroautos fahren

Bis auf den Absatz zu den regelmäßigen Kontrollen kann derjenige, der ein Elektroauto fährt, alles ignorieren. Dank des Elektromotors, der fast nicht hörbar ist, kann ein Elektroauto beliebig stark beschleunigen, ohne lauter als ein normal fahrender Verbrenner zu werden. Weil der Motor keinerlei Geräusche verursacht, spielt es auch keine Rolle für den Lärm, ob er bei längerem Halten an oder aus ist. Natürlich verlängert sich die Reichweite bei sparsamem Fahren, dies hat jedoch keine Auswirkungen auf den Lärm. Weg fällt zudem die Aufforderung, nicht mit hoher Drehzahl zu fahren. Weil bei Elektrofahrzeugen nicht geschaltet wird, gibt es gar keine Möglichkeit, mit hoher Drehzahl zu fahren.

Fazit

Wie im Text aufgezeigt ist, gibt es mehrere Möglichkeiten, den Lärm des Autos zu reduzieren und damit der Umwelt und den Mitmenschen einen Gefallen zu tun. Wichtig dabei sind ein guter Fahrstil sowie regelmäßige Kontrollen.

Hat dir der Beitrag gefallen?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.