Home » Auto Ratgeber » Was bedeutet Zoll bei Reifen, Fahrrad, Fernseher usw.? – Aufklärung

Was bedeutet Zoll bei Reifen, Fahrrad, Fernseher usw.? – Aufklärung

  • by Anatoli Bauer

Die Einheit „Zoll“ ist eine selten benutzte Längeneinheit. Sie wurde ab dem 7. Jahrhundert bekannt. In England und Amerika wird sie mit „Inch“ übersetzt. Ein Zoll sind genau 2,54 Zentimeter. Soll von Zentimeter in Zoll umgerechnet werden, dann wird aus einem Zentimeter 0,3937 Zoll. Der Begriff Zoll stammt aus dem Lateinischen. Die Grundeinheit war hier „Fuß„. Mit dem rechten Fuß wurden kurze Längen gemessen. Zoll bedeutete nicht anderes als den zwölften Teil eines rechten Fußes. Ein Fuß war also durchschnittlich 30,48 Zentimeter lang.

Reifen:

Wer einen neuen Fahrradschlauch oder einen Reifen benötigt, trifft ebenfalls auf die Maßeinheit „Zoll“. Diese wir hierbei gemessen, in dem die Diagonale des Rades aufgenommen wird. Die Angabe legt damit fest, welchen Radius ein Reifen an jeder Stelle des Mantels zur Achse haben soll. 26 Zoll wird mit dem Zeichen 26″ aufgeschrieben. Es hat damit einen Durchmesser von 66,4 Zentimetern. Ein 24″ großes Laufrad hat einen Durchmesser von 60,96 cm. Die Angaben der Diagonalen richten sich also nach dem alten englischen Zahlensystem. Ins metrische Zahlensystem übertragen sind die Angaben deshalb immer mit Nachkommastellen.

Fernsehen:

Auch beim Kauf eines neuen Fernsehers trifft man auf die Einheit „Zoll“. In diesem Fall wird die Diagonale des Bildschirms gemessen. Hierbei werden die nicht nebeneinanderliegenden Ecken miteinander verbunden. Vor dem Kauf eines neuen Fernsehers werden die Kunden danach gefragt, in welcher Qualität das Bild ist, in dem sie Fernsehen anschauen. Entsprechend muss der Abstand zum Bildschirm sein, damit die Augen nicht überfordert sind. Bei einem 24″ Bildschirm ist die Diagonale ? 62 cm, 32″ ? 81 cm und so weiter. Werden die Bilder in SD angesehen, sollte der Abstand zum Gerät ungefähr 2,10 Meter sein. Schauen sie in HD, wird eine Entfernung von 1,50 empfohlen. Empfangen die Menschen die Bilder des größeren Bildschirms in SD, sollten sie 2,80 Meter Entfernung haben. Bei HD sind lediglich 2,00 Meter erforderlich.

Zollstock:

Dieser Gegenstand ist in fast jedem Haushalt vorhanden. Obwohl der Begriff „Zoll“ enthalten ist, werden meist nur Meter, Zentimeter und Millimeter darauf abgelesen. Im englischsprachigen Raum werden auf diesen Hilfsmitteln oft beide Einheiten abgebildet. Auf einer Oberfläche des Zollstocks können so die Einheiten Zoll/Inch und Zentimeter direkt miteinander verglichen werden.

Jeansgrößen:

Diese Hosen kommen ursprünglich aus den USA. Da dort mit Inch und Zoll gemessen wird, werden auch hier die Größen oft in den englischen Maßen angegeben. Auf vielen Hosen sind zwei Zahlen aufgeschrieben. Es kann zum Beispiel 30/34 darauf stehen. Die erste Zahl gibt immer den Bauchumfang an. Die zweite Zahl benennt die Beinlänge der Hose. Wer diese Angaben in Zentimeter umrechnet, erkennt, dass die Angabe 30/34 in Zoll in Zentimetern 76,2/86,36 lauten würde. Wer die eigenen Maße zuerst mit einem Zentimetermaßband ausmisst, muss die erforderliche Größe anschließend entsprechend errechnen. Die Zentimeterangaben werden dann immer durch den Faktor 2,54 geteilt. Damit erhalten sie die Ergebnisse in Inch bzw. Zoll.

Rohre und Schläuche:

Werden bei Ausbesserungsarbeiten die richtigen Hilfsmittel gesucht, kommen die Menschen ebenfalls mit der Einheit Zoll in Kontakt. Hier werden die Durchmesser der Schläuche oder Rohre angegeben, in die Luft gepumpt wird. Eine Angabe von 1″ bedeutet, dass das Innere des Rohrs 2,54 Zentimeter Durchmesser groß ist. 1/2″ sagt aus, dass der Durchmesser genau die Hälfte von einem Zoll groß ist. In Zentimetern bedeutet das 2,54 : 2 = 1,27. 1/4″ => 2,54 : 4 = 0,635

Da in vielen Ländern heute überwiegend das metrische System genutzt wird, ist es wichtig, trotzdem die alten Einheiten zu kennen. Auch hier werden von einigen Menschen noch die Begriffe „Dutzend“ => 12 und „Halbes Dutzend“ => 6 benutzt. Ein Pfund ist ebenso eine inzwischen veraltete Angabe. Ein Pfund sind 500 Gramm in Deutschland. Die Einheit unterscheidet sich von dem amerikanischen Pound, das 453,59237 Gramm schwer ist. Das britische Pfund misst wie das amerikanisch Apothekerpfund genau 373,2417216 Gramm. Bei der Umrechnung von Angaben verschiedener Länder müssen diese genau betrachtet werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.